30. Dezember 2015

Diamant aus Papier



Diamant aus Papier







Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft. Besonders für Kinder ist so ein besonderes Mitbringsel ein kleines Abenteuer. Das Beste an diesem Präsent: es ist super schnell & easy zu Basteln und mit winzigen Überraschungen zu befüllen. Unbedingt ausprobieren!






Du brauchst:

  • Diamant Vordruck
  • Bastelpapier
  • Schere
  • Bleistift
  • Klebstoff
  • Schleifenband
  • Sticker
  • Kleine Überaschungen (zum Beispiel: Süßigkeiten, Luftballons...)



Bastelanleitung:

1.) Den Vordruck als Erstes auf das Bastelpapier mit dem Bleistift übertragen. Besonders gut ist stärkeres Bastelpapier.



2.) Schneide entlang der Bleistiftlinie den Diamanten aus. Achtung: sauber Arbeiten!






3.) Falte die Linie des Bastelpapiers. Orientiere dich dabei an dem Vordruck.















4.) Klebe die einzelnen Seiten mit Klebstoff zu, so dass ein Diamant entsteht. Die oberste Seit bitte offen lasse und den Diamanten zunächst mit Kleinigkeiten füllen. Anschließend die übrige gebliebenen offenen Seiten verkleben. Mit Sticker verzieren und mit einem Schleifenband schmücken. Fertig!





Dieses Diamant aus Papier ist nicht nur als kleine Überraschung für Kinder gedacht. Auch Erwachsenen werden sich über dieses selbst gebastelte Geschenk freuen. Also unbedingt ausprobieren!




Gefällt dir mein Blog?

Dann  freue ich mich über einen Kommentar von dir. 

Danke!

28. Dezember 2015

Teelichter selbstgemacht







Teelichter







Für ein paar gemütliche Stunden jetzt in der Winterzeit, sind Teelichter perfekt. Sie spenden warmes Licht, auch wenn es draußen bereits dunkel ist. Und das Beste, sie lassen sich ganz einfach selbst gestalten. Also unbedingt ausprobieren!

Die Idee zu diesem recycling Bastelprojekt kam so: In meinem Küchenschrank gab es alte Wassergläser, die ich eigentlich entsorgen wollte. Sie hatten kleine Kratzer und das Glas war auch schon stumpf und einfach nicht mehr so schön anzusehen. Da ich von einem anderen Bastelprojekt noch Sprühlack übrig hatte, kam ich auf den Gedanken mit den Teelichtern. Um dem Ganzen noch etwas romantisches zu geben, bekam jedes Teelicht ein Herz. Mir gefallen sie wirklich sehr gut und besonders jetzt im Winter, wo die Sonne nur kurz am Himmel steht, sind sie mehr als praktisch. Insgesamt sind sechs blaue Teelichter entstanden. Sie schmücken jetzt meine Fensterbank und sind ein wunderschöner Blickfang.


Für diese bezaubernden Teelichter brauchst du:


  • Trinkgläser
  • Kreppklebeband
  • Sprühlack & Einmalhandschuhe
  • Zeitungspapier
  • Teelichter

Bastelanleitung:

  1. Ich habe alte Wassergläser in die ein Teelicht hinein passt zunächst gründlich gereinigt.
  2. Aus Kreppklebeband habe ich ein Herz ausgeschnitten und von außen auf das Glas geklebt. Unbedingt alles gut festdrücken, damit die Sprühfarbe einen sauberen Rand bekommt.
  3.  Auf dem Balkon, habe ich Zeitungspapier ausgelegt und die Gläser mit der Öffnung nach unten drauf gestellt.
  4. Einmalhandschuhe anziehen und mit der Sprühflasch gleichmäßig die Gläser besprühen. Wenn möglich sollte die Sprühflasche nicht in geschlossenen Räumen benutzt werde. Bitte die Beschreibung der Sprühflasche vor Gebrauch gut durchlesen!
  5. Meine Gläser habe ich zwei mal besprüht, damit die Farbe gut und kräftig leuchtet. Zwischen den Sprühphasen habe ich alles gut trocknen lassen.
  6. Nachdem ich mit dem Sprühen fertig war und alles getrocknet war, habe ich die Kreppklebebandherzen sehr vorsichtig vom Glas gelöst. Fertig!









Innerhalb weniger Stunden war ich mit den selbstgemachten Teelichertern fertig. Die Trocknungszeit vom Sprühlack hat am meisten Zeit gekostet. Aber schließlich sind sie wirklich wunderschön geworden und ein kleines Highlight in meiner Wohnung. 





Im Dunkeln leuchten sie wunderschön. Genießen und wohlfühlen.







Seid gespannt und bleibt neugierig! Weitere winterliche Bastelprojekte folgen.





Gefällt dir mein Blog?

Dann  freue ich mich über einen Kommentar von dir. 

Danke!

21. Dezember 2015

Sternenkranz in Herzform DIY



Sternenkranz 



Dieser wunderschöne Sternenkranz ist mein neuestes Bastelprojekt. Passend zur Weihnachtszeit in goldfarbenen Glanz. Mit kleinen Details wie den weißen Perlen, dem zarten goldenen Basteldraht und der violetten Schleife, schmückt der Sternenkranz in Herzform seit ein paar Tagen mein Zuhause.

Es ist ein Recycling Projekt und besteht größtenteils aus Papierrollen. Ich habe extra viele Fotos geknipst, somit sind die einzelnen Arbeitsschritte leicht verständlich und übersichtlich. Los gehts!




Du brauchst:


  • Papierrollen (z.B. von Küchentüchern)
  • Heißklebepistole 
  • Schere
  • Basteldraht & Drahtzange
  • Goldsprühfarbe, Einmalhandschuhe
  • Bastelpapier in Goldfarbe & Sternenstanzer
  • weiße Perlen & zarten goldenen Baseldraht
  • Schleifenband




Bastelanleitung:

1. Grundlage vom Sternenkranz sind die Sterne aus Pappe. Dazu habe ich die Papierrollen mehrmals gefaltet, so dass einzelne Sterne entstanden sind. Klingt etwas kompliziert ist aber letztlich sehr einfach umzusetzen.



Auf dem Foto habe ich die einzelnen Schritte zum Falten der Papierrolle aufgezeichnet. Insgesamt entstehen zwölf Faltkanten.













2. Nach dem Falten habe ich die Papierrolle in 2,5 cm lange Stücke geschnitten. Ich habe ein etwas größere Bastelschere benutzt, weil es schon etwas Kraft benötigt, die Papierrolle durch zu schneiden. Aus einer Papierrolle entstanden bei mir vier Sterne.



3. Nachdem ich einige Papiersterne fertig hatte, habe ich ein Herz daraus geformt. Dazu legte ich die einzelnen Papiersterne lose zusammen. So sah ich auch gleich, ob ich genügend Sterne für den Kranz hatte.



4. Die Sterne habe ich anschließend mit der Heißklebepistole zusammen geklebt. Anschließend habe ich aus Basteldraht ein Herz geformt, dass die gleiche Größe wie das Herz aus den Papiersternen hat. Es soll später das Papierherz stabilisieren.
Achtung: Die Heißklebepistole wird sehr heiß, als sorgsam mit den Arbeitsmaterialien umgehen!



5. Mit einem Sternen-Ausstanzer habe ich einzelne Sterne ausgestanzt um sie daraufhin mit der Heißklebepistole am Draht zu fixieren. Ich habe mich für goldfarbenes Bastelpapier entschieden, das eine leichte Prägung hat. Auf den Fotos ist das gut zu erkennen.





Mit der Klebepistole geht es sehr schnell, die einzelnen Sterne am Basteldraht fest zu kleben.





6. Wenn alles gut getrocknet ist, kann das Basteln fortgesetzt werden. Bevor beide Herzen  zusammen geklebt werden wird das Herz aus Papier mit goldfarbener Lackfarbe besprüht (siehe Foto und Punkt 7.).



7. Wichtig beim Sprühen ist der Schutz der eigenen Gesundheit. Also Einmalhandschuhe anziehen und möglichst nicht in geschlossenen Räumen sprühen. Ich habe auf dem Balkon gesprüht und den Untergrund gut mit Zeitungspapier abgedeckt. Ein Atemschutzmaske ist auch sinnvoll. Am Besten vor Gebrauch der Sprühflasche, die Anleitung gut durchlesen.



8. Ist die Sprühfarbe getrocknet werden beide Herzen mit der Heißklebepistole zusammen geklebt. 



9. Jetzt kommt die Feinarbeit. Damit der Sternenkranz in Herzform besonders schön aussieht, habe ich weiße Perlen auf zartem Draht gefädelt und lose um das Herz geschlungen. Dabei habe ich die Drahtenden gut verknotet, damit die Perlen nicht hinunter rutschen.





10. Aus Schleifenband und etwas Draht habe ich zum Abschluss noch eine kleine violette Schleife geformt. Diese wurde mit Klebstoff auf dem Sternenkranz fixiert. Zauberhaft schön.



Und das ist das Ergebnis! Ein Sternenkranz in Herzform. Der Arbeitsaufwand hat sich wirklich gelohnt. Ein Einzelstück.





Ich hoffe sehr euch gefällt mein Sternenkranz in Herzform genauso gut, wie mir. Seit gespannt auf mein nächstes Projekt und bleibt neugierig.





Gefällt dir mein Blog?

Dann  freue ich mich über einen Kommentar von dir. 

Danke!

19. Dezember 2015

Zarte Winterdekoration - Weihnachtsbaum





Zarte Winterdekoration

Himmelblauer Weihnachtsbaum


Ich bastel sehr gern mit Papier. Mein heutiges Projekt ist ein himmelblauer Weihnachtsbaum, filigran und zart wie eine Schneeflocke. Ganz einfach zu Basteln aus Papier. Zauberhaft mit silberner Schleife. Zum verlieben schön. Und damit das Basteln gleich noch viel einfacher ist, habe ich die einzelnen Bastelschritte in Fotos festgehalten.




Das brauchst du:


  • Bastelpapier 
  • Motivstanzer 
  • Schleifenband
  • Klebstoff
  • Dekoperlen




Bastelanleitung:

1.) Schneide zuerst ein spitzes Dreieck aus blauem Bastelpapier.
2.) Stanze anschließend unterschiedliche Wintermotive mit dem Motivstanzern aus silberfarbenen Bastelpapier. 
3.) Jetzt werden die kleinen Wintermotive mit Klebstoff auf das blaue Dreieck aufgeklebt.


4.) Zum Dekorieren habe ich vereinzelt weiße Perlen auf die Vorderseite des Weihnachtsbaumes aufgeklebt. 
5.) Schneide nun das Schleifenband auf die von dir gewünschte Länge. Ich habe ca. 40 cm Band zugeschnitten.Danach klebst du es auf die Rückseite. Oben wird eine Schlaufe geformt und mit Klebstoff fixiert. Sie dient später zum aufhängen des Weihnachtsbaumes.



6.) Ans untere Ende des Schleifenbandes habe ich eine Schleife geklebt und danach mit einer Perle verziert. Alles gut trocknen lassen. Fertig!




Seit gespannt auf meine nächsten winterlichen Papierprojekte und bleibt neugierig. 






Gefällt dir mein Blog?

Dann  freue ich mich über einen Kommentar von dir. 

Danke!