28. Juni 2016

Leuchtturm selbst gestalten


Sommer, Sonne und das Meer. Für mich die schönste Art Urlaub zu machen. Von Bremen ist der Weg zur Küste nicht weit. Natürlich finden sich dort auch vereinzelt Leuchttürme. Typischerweise in rot - weiß gestaltet. Genauso wie der von mit selbst gebastelte Leuchtturm. 
Das Beste, es ist ein wunderbares Recycling Projekt das auch sehr gut als Geschenk genutzt werden kann. Denn der Leuchtturm ist von innen hohl. Perfekt für kleine Präsente. Und los geht's!


Das brauchst du:


  • leer Chipsdose aus Pappe
  • Buntpapier
  • Klebstoff & Schere
  • Basteldraht & Drahtzange
  • Stifte
  • Vogelmotive






Bastelanleitung


1.) Leuchttürme gibt es in den verschiedensten Farben. Für meinen habe ich mich ganz klassisch für rot und weiß entschieden. Dafür habe ich zunächst die gesamte Papprolle mit weißem Papier umklebt. Anschließend wurden zwei rote und ein schwarzer Papierstreifen zurecht geschnitten. Beim Aufkleben darauf achten, dass die Abstände zwischen den farbigen Papierstreifen identisch sind.

2.) Für den Deckel habe ich einen schwarzen Papierkreis ausgeschnitten. Darauf wurde ein weißer Zylinder geklebt. Als Dach wird erneut ein kleiner schwarzer Papierkreis ausgeschnitten, seitlich eingeschnitten und zu einem Dach geformt. 



3.) Zum Abschluss habe ich Fenster und Türen ausgeschnitten. Mit Stiften werden kleine Elemente aufgezeichnet. Beispielsweise kleine Steine um die Fenster oder eine Türklinke an der Tür. Hier ist Kreativität gefragt. Wie wäre es zum Beispiel mit kleinen Möwen? 



4.) Auf dem Dach habe ich mit Basteldraht und Klebstoff einen kleinen Zaun aufgeklebt. So wirkt der Leuchtturm noch realistischer. Fertig!





Freut euch auf weitere Bastelprojekte von mir und bleibt neugierig!



Gefällt dir mein Blog?

Dann  freue ich mich über einen Kommentar von dir. 

Danke!



20. Juni 2016

Montag Morgen bei den Katzen


Nach einem schönen Wochenende bin ich am Montag oft müde. Unsere Katzen sind immer müde, außer wenn es Futter gibt, dann sind sie flink und schnell. Mit erhobenen Schwanz laufen sie den Weg zum Futternapf und miauen und maunzen, damit sie und ihr Fressnapf auch wirklich nicht leer ausgehen. Danach putzen sie sich ausgiebig, auch gerne mal untereinander. Es ist wunderschön anzusehen, wie gut sich unsere drei Katzen miteinander verstehen. Anschließend, wie könnte es anders sein, wird auf dem Lieblingssessel glücklich und mit vollem Bauch, weiter geschlafen.




Freut euch auf weitere wunderbare Erlebnismomente von mir und bleibt neugierig!



Gefällt dir mein Blog?

Dann  freue ich mich über einen Kommentar von dir. 




Danke!


17. Juni 2016

Window Color




Es ist eine ganze Zeit her, dass ich zuletzt mit Window Color gewerkelt habe. Doch heute hatte ich die Idee, es einmal wieder zu probieren. 
Verschiedene Farben, ein Motiv und eine Klarsichthülle suchte ich mir also zusammen. Mit ruhiger Hand zog ich die Linien mit der Konturenfarbe und ließ es gut zwei Stunden trocknen. Anschließend wurde es bunt. Mit dem fröhlichen Motiv hat das Werkeln mir sehr viel Spaß gemacht. Ich mag es, genau und sauber zu arbeiten. 
Das fertige Motiv klebt jetzt am Kühlschrank und verschönert die Küche.

Freut euch auf weitere wunderbare Bastelmomente von mir und bleibt neugierig!



Gefällt dir mein Blog?

Dann  freue ich mich über einen Kommentar von dir. 



Danke!

16. Juni 2016

Der Maulwurf (Talpidae)




Mitten in der Woche, saß ein Maulwurf im kühlen Keller. Ein Eimer war schnell aus dem Badezimmer geholt.
Mit dem Hausschuh schubste ich den wirklich sehr bissigen Maulwurf, beherzt in den blauen Eimer. Immer wieder streckte er sich hinauf. Flink und schwarz war der Insektenfresser.
Mit samt dem Eimer ging es schließlich hinaus auf die Wiese.
Und zack, blitzschnell lief er ins Gras und buddelte sich ein. Ein wirklich beeindruckendes Erlebnis.




So nah war ich einem Maulwurf noch nie. Maulwurfshügel hingegen sehe ich beinahe täglich. Diese dienen übrigens zur Belüftung, der unterirdischen Maulwurfsgänge. Besonders hilfreich beim Graben und auf den Fotos gut zu erkennen, sind seine schaufelartigen Beine. 
Gut 15 cm groß, mit schwarz Fell und unglaublich wendig war der unter Naturschutz stehende Maulwurf. Als reiner Fleischfresser stehen Schnecken, Regenwürmer und Raupen auf seiner Speisekarte. Na dann, guten Appetit!

Spannend war es heute und ich bin froh, dass der Maulwurf seinen kleinen Kellerausflug gut überstanden hat. 





Freut euch auf weitere wunderbare Erlebnismomente von mir und bleibt neugierig!



Gefällt dir mein Blog?

Dann  freue ich mich über einen Kommentar von dir. 


Danke!

12. Juni 2016

Himmeli Boot


Seit einiger Zeit Bastel ich mit Strohhalmen. Immer mal wieder sehe ich im Internet wirklich schöne Himmeli, oftmals ohne Bastelanleitung. Das weckt in mir den kreativen Entdecker. Wie bei meinem heutigen Projekt mit dem Boot. Zuerst habe ich mir einige Skizzen gezeichnet und dann ganz einfach drauf los gebastelt.
Natürlich habe ich Fotos zum Nachbasteln gemacht.

Bastelmaterial:

  • 8 Strohhalme je 14 cm
  • 8 Strohhalme je 7 cm
  • Basteldraht
  • Drahtschere
  • Schere
  • Schneideunterlage





Bastelanleitung:

1.) Wir beginnen damit die Strohhalme auf die richtige Länge zu kürzen. Acht Strohhalme sind 14 cm lang und acht Strohalme sind 7 cm lang.




2.) Schneide ein ca 1 Meter langes Stück Draht zurecht. Nun wird aus vier, 7 cm langen Strohhalmen  eine Raute geformt. Dazu wird durch jeden Strohhalm den Basteldraht ziehen. Dies ist der Boden den Bootes.





3.) Jetzt folgt ein weiteres 7 cm langes Stück und anschließend ein 14 cm langes Stück Strohhalm, welches auf den Basteldraht aufgefädelt wird. Sollte der Basteldraht zwischen zeitlich enden, dann einfach ein neues Stück abschneiden und die Enden zusammen knoten.


4.) Nach dem 14 cm Stück Strohalm folgt ein 7 cm langes Stück Strohhalm. Nach dem Auffädeln wird das Drahtende durch den Boden den Bootes gefädelt (siehe Foto). Danach folgen wieder ein 7 cm langes Stück und ein 14 cm langes Stück Strohhalm.




5.) So sollte das Boot bislang aussehen. Der Boden und die eine Hälfte der Bootswand sind fertig.


6.) Mit weiteren Strohhalmen wird die Wand des Bootes vervollständigt. Dazu werden abwechseln 7 cm und 14 cm lange Strohhalme auf Basteldraht aufgefädelt.





7.) Jetzt wird das Segel geformt. Dazu fädeln wir das Drahtende bis zum Boden des Bootes durch einen Strohhalm. Anschließend wird mit den übrigen 14 cm langen Strohalmen das Segel geformt. Hierzu wird von jeder Ecke des Bodens ein Strohhalm geführt,so dass sich vier Strohhalm Spitzen oben berühren. Die Drahtende bitte gut verknoten! Fertig ist das Himmeli Boot. 





Wunderbar klare Linien zeichnen dieses Himmeli Boot aus. In fröhlichem grün, zeigt es sich von seiner schönsten Seite. Ein absoluter Blickfang und ganz einfach zu Basteln. Unbedingt ausprobieren!






Freut euch auf weitere Bastelprojekte von mir und bleibt neugierig!



Gefällt dir mein Blog?

Dann  freue ich mich über einen Kommentar von dir. 

Danke!

11. Juni 2016

Aumalbild Kitten


Zeichnen macht mir Spaß. Mit schwarzem Stift auf weißen Papier und ein wenig meiner Fantasie, entstehen so oft kleine Meisterwerke. So auch diese zwei Kitten. Freundlich und verspielt sind die Kätzchen. Jeder auf ihre Art wunderschön. Katzen sind wunderbare Haustiere. 


Die von mir gezeichneten Ausmalbilder sind als JPG-Datei gespeichert. Gefällt dir ein Ausmalbild? Dann einfach das Bild anklicken, ausdrucken und farbig gestalten. Viel Spaß dabei.

Freut euch auf weitere Papiermomente von mir und bleibt neugierig!



Gefällt dir mein Blog?

Dann  freue ich mich über einen Kommentar von dir. 




Herzlichst, Wiola.

10. Juni 2016

Fußball Dekoration Deutschland




Passend zur Fußball Europameisterschaft habe ich dekorative Flaggen gebastelt. Ich werkel sehr gern mit Schere und Papier. Es macht mir Freude und macht mich glücklich.
Mit ein wenig Geschick sind diese Deutschland Flaggen ganz einfach zu gestalten. Ein 'muss' für Fußballfans besonders jetzt zur EM.




Bastelmaterial:

  • Buntpapier in Schwarz, rot, gelb
  • Schere
  • Bleistift
  • Linial
  • Klebstoff
  • Holzspieß




Bastelanleitung:


1.) Auf schwarzem Buntpapier wird ein Rechteck aufgezeichnet und ausgeschnitten. Maße: 6 cm x 9 cm
2.) Auf rotem Buntpapier wird ein weiteres Rechteck aufgezeichnet mit den Maßen 4 cm x 18 cm. Anschließend ausschneiden.
3.) Auf gelben Buntpapier wird ein Rechteck mit den Maßen 2 cm x 18 cm aufgezeichnet und ausgeschnitten.


4.) Auf dem schwarzem Buntpapier wird nun das rote Buntpapier, ringsherum aufgeklebt. Anschließend wird das gelbe Buntpapier mit Klebstoff aufgeklebt.

5.) Abschießend wird mit der Heißklebepistole der Holzspieß befestigt. Fertig!









Freut euch auf weitere Papiermomente von mir und bleibt neugierig!



Gefällt dir mein Blog?

Dann  freue ich mich über einen Kommentar von dir. 


Danke!

6. Juni 2016

Unsere Katze beim Tierarzt




Nach dem letzten Tierarzt Besuch sah unsere Katze mit dem rotem Body nicht sehr glücklich aus. Das Foto zeigt sie auf ihrem Lieblingsplatz sitzend. Eine Woche blieb der rote Body an. 
Zum Glück hat sie die Woche mit dem roten Body gut überstanden.
Tierarzt Besuche sind für alle immer sehr aufregend. Um es so stressfrei wie möglich zu gestalten, sind hier ein paar hilfreich Tipps:

Wie erleichtere ich meiner Katze den Tierarzt Besuch?

  • Am Besten vor dem Tierarztbesuch die Katze an die Transportbox gewöhnen. Mit weichen Decken und Leckerli wird die Transportbox so ganz einfach zur Höhle.
  • Ruhe und Sicherheit ausstrahlen.
  • Hektik und laute Stimmen vermeiden.
  • Während des Untersuchung die Katze mit Streicheleinheiten und lieben Worten beruhigen. 
  • Den Tierarztbesuch so kurz wie möglich gestalten. Wichtige Fragen vorab telefonisch besprechen.


Freut euch auf weitere interessante Erlebnismomente von mir und bleibt neugierig!


Gefällt dir mein Blog?

Dann  freue ich mich über einen Kommentar von dir. 





Herzlichst, Wiola.

3. Juni 2016

Marienkäfer Ladybug



Ich bin gerne kreativ und bastel am liebsten mit Schere und Papier. Meine heutige Bastelarbeit ist ein Recycling Projekt. Diese wunderschönen Marienkäfer sind aus einem Eierkarton entstanden. Mit ein wenig roter Farbe und etwas Fingerspitzengefühl, kann jeder diese hübschen Käfer selbst gestalten.



Bastelmaterial:





  • Eierkarton aus Pappe
  • Kreppklebeband
  • Schere
  • Klebstoff
  • rote Acrylfarbe
  • schwarze Acrylfarbe
  • Pinsel & Wasserglas
  • Pfeifenputzer
  • Wackelaugen
  • lufthärtende Modelliermasse 
  • Bastelunterlage



Bastelanleitung:


1.) Als erstes wird der Eierkarton zurecht geschnitten. Je zwei becherförmige Vertiefungen des Eierkartons, werden zu einem Körper zusammengefügt (siehe Foto). Hierzu habe ich Kreppklebeband genutzt und ihn von innen angeklebt.



2.) Mit roter Aqrylfarbe wird der Karton nun angemalt. Anschließend alles gut trocknen lassen.





3.) Aus lufttrochnender Modelliermasse entsteht der Marienkäfer Kopf. Einfach eine kleine ovale Kugel formen und trocknen lassen.



4.) Den Marienkäfer Kopf mit schwarzer Aqrylfarbe komplett anpinseln und trocknen lassen.






5.) Jetzt kommen die Punkte auf den Marienkäfer. Hierzu mit einem kleinem Pinsel und Aqrylfarbe viele Schwarze Punkte auf den roten Marienkäfer Körper malen.





6.) Mit Wackelaugen und Pfeifenputzer entsteht ein fröhlicher Marienkäfer. Die Wackelaugen auf den schwarzen Kopf kleben. Die Pfeifenputzer auf ca. 2.5 cm zurecht schneiden, leicht einbiegen, so dass ein "L" entsteht und hinten am Kopf festkleben. Zum Abschluss mit der Heißkleberpistole den Kopf an den Körper kleben. Wunderschön und so einfach zu Basteln!




Marienkäfer sind beliebte Zeitgenossen, weil sie mit ihren leuchtend roten Flügeln und dem schwarzem Punktmuster wunderschön anzusehen sind. Außerdem sind sie nützliche Helfer im Garten. Meine zwei süßen Käfer sind ein wunderschöner Blickfang in leuchtendem rot-schwarz. 




Diese fröhlichen Marienkäfer sind leicht zu Basteln und daher ein super Familieprojekt. Mit Farbe malen können schön die Kleinsten und bei den schwierigen Schneide- und Klebearbeiten dürfen die Erwachsenen gerne unterstützen. 
Mein Tipp: Wenn Kinder mit Wasserfarben malen, dann ist es immer sinnvoll den Maluntergrund durch Zeitungspapier oder mit Hilfe einer Wachstischdecke zu schützen. 
Am Besten sofort ausprobieren! Los geht's!

Marienkäfer aus Eierkarton



Marienkäfer aus Eierkarton


Marienkäfer aus Eierkarton

Farbenfrohe Frühlingstage!


Freut euch auf weitere kreative Bastelprojekte von mir und bleibt neugierig!


Gefällt dir mein Blog?

Dann  freue ich mich über einen Kommentar von dir. 


Herzlichst, Wiola.