31. Juli 2016

Entspannter Sonntag im Juli


Es ist Sommer. In den letzten Wochen war es sehr heiß und sonnig. Heute wollten wir eigentlich eine Radtour machen, aber leider ist dieser Sonntag bewölkt und verregnet. Also haben wir gemütlich im Bett gefrühstückt und nebenbei einen Film geschaut. Entspannter kann ein Sonntag nicht beginnen.

Auf weitere sonnige Tag!

Grüße,
Wiola

24. Juli 2016

Garage aus Papprollen


Mit Kindern gemeinsam etwas zu gestalten macht Spaß. Kinder sind beim freien Gestalten kreativ, neugierig und fröhlich. Sie probieren die unterschiedlichen Materialien gerne und mit viel Phantasie aus. 
Mit einfachen Materialien und ein weinig Anleitung von einem Erwachsenen, werden nicht nur die motorischen Fertigkeiten des Kindes geschult, sondern auch das Selbstwertgefühl gestärkt. Denn wer kann von sich schon behaupten eine Garage selbstständig erbaut zu haben?
Es ist immer ein gutes Gefühl, etwas eigenständig Geschaffen zu haben. Und einen weiteren positiven Effekt hat dieses Bastelprojekt mit Papprollen außerdem, alle Autos finden einen Platz! Fern ab vom Fußboden.
Los geht's!



Bastelmaterial


  • ein Karton (zum Beispiel von Kornflakes)
  • Papprollen
  • Klebeband
  • Schere
  • Heißkleberpistole
  • Bastelfarbe, Buntpapier, Sticker, Stempel...



Bastelanleitung







1.) Die ersten Arbeitsschritte mit Schere und Heißkleberpistole, sollten zur Sicherheit von einem Erwachsenen ausgeführt oder zumindest unterstützend begleitet werden.
Schneiden Sie als erstes mit der Schere eine Seite vom Pappkarton ab (siehe Foto).



2.) Verkleben Sie als nächstes lose Kartonenden mit Klebeband, so dass rundherum ein stabiler Karton entsteht. Anschließend werden die Papprollen mit der Heißkleberpistole in den Karton geklebt.



4.) Um den Karton farblich bunt zu gestalten lassen sich jetzt Buntpapier, Bastelfarbe oder Sticker kreativ einsetzen. 


Sind alle gestalterischen Wünsche erfüllt, können die erste Autos in die Garage einziehen. So groß wie die Garage aus Papprollen ist, bietet sie vielen Autos einen Stellplatz. Praktisch und dekorativ für jedes Kinderzimmer.




Seit gespannt auf weitere Papiermomente von mir und bleibt neugierig.





Gefällt dir mein Blog?

Dann  freue ich mich über einen Kommentar von dir. 




Danke!





18. Juli 2016

Plisseefaltung


Pliesseefaltung


Neue Herausforderungen machen mein Leben interessant und spannend. Deshalb habe ich mich vor kurzem an die Plisseefaltung herangewagt. Als Origamifan mit einfachen Vorkenntnissen wird das einfach, dachte ich bis ich mittendrin war im Faltvorgang. Aber Übung macht den Meister. Und ich habe mein Ziel schließlich nach einigen Tagen erreicht. 
Die Plisseefaltung ist schwierig und teilweise sehr aufwendig, aber das Resultat meiner Arbeit ist beeindruckend und schmückt jetzt unser Schlafzimmer. Ganz besonders wichtig sind gute Bastelanleitungen und Zeit, dann entstehen wunderbare Meisterstücke, wie diese Papierleuchte mit einem Durchmesser von ca. 35cm. Los geht's.






Unsere Katzen fanden das Ganze übrigens weniger spannend. Das Großformatige Papier hatte es ihnen dann aber doch angetan. Neugierige Fellnasen, typisch Katze.




Und das sind die einzelnen Arbeitsschritte:



1.) Zunächst einmal habe ich mir ein hübsches Papier ausgesucht. In einem Atlas wurde ich fündig. Das Papier habe ich mir zurecht geschnitten auf die Maße 70x50cm. 






2.) Jedes Papier habe ich dann in 32 Teile gefaltet, nach dieser Anleitung.












3.) Bevor die beiden gefalteten Papierbögen zusammen geklebt werden, wird mit einem kleinen Nagel je ein Loch an die obere und untere Seite hinein geschlagen. Mit einer Lochzange ist es auch möglich. Gelegentlich muss das Papier zur Seite gefächert werden, um mit dem Nagel bzw. der Lochzange neu anzusetzen.






4.) Mit Papierklebstoff werden jetzt beide gefalteten Papierbögen zu einer langen Ziehharmonika zusammen geklebt. Alles gut trocknen lassen.





5.) Mit einem längeren Stück Draht werden an der Lampenöffnung an jeder Bergfaltung zwei Perlen als Abstandshalter aufgefädelt. So erscheint die Plisseefaltung wunderschön gleichmäßig und es entsteht eine Öffnung zum Glühbirnenwechsel. Bitte die Drahtenden nicht abschneiden. Denn diese werden später noch zur Aufhängung benötigt.









6.) Der Boden wird auch mit einem Stück Draht zusammen gebunden. Wer mag, kann auch hier eine kleine Perle zwischen den Falten einfädeln.


Plisseefalung Lampenboden

Plisseefaltung Lampenöffung


7.) Zum Abschluss wird der Lampenschirm zusammen geklebt. Die Klebefalte fällt später überhaupt nicht auf.








8.) Als Halter für den Lampenschirm dient eine CD. In dieser wurde mit der Schere ein Spalt geschnitten für das Lampenkabel. Ist der Lampenschirm gut positioniert, wird der Draht zusammengezogen, und seitlich gut versteckt. Bitte den übrigen Draht nicht abschneiden, denn dieser dient für spätere Glühbirnenwechsel. Achtung: Bitte nur Energiesparlampen verwenden, da diese nicht so heiß werden.







Wer Geduld und Zeit hat, kann sicherlich auch mit nur einem Papierbogen arbeiten. Ich habe mich für zwei entschieden, da es leichter zu falten ist. Und die Klebefalte fällt später auch gar nicht auf.

Seit gespannt auf weitere Papiermomente von mir und bleibt neugierig.





Gefällt dir mein Blog?

Dann  freue ich mich über einen Kommentar von dir. 



Danke!




9. Juli 2016

Katze 12 Monate alt




Passend zum Wochenende etwas Gemütlichkeit. Unser Kater fühlt sich sichtlich wohl. Ruhe und Entspannung kann ich heute auch ganz gut gebrauchen. Da nehme ich mir unseren Kater als Vorbild. Den Alltagsstress einfach mal vergessen und die Beine Hoch legen. Schönes Wochenende!




Seit gespannt auf weitere Erlebnismomente von mir und bleibt neugierig.





Gefällt dir mein Blog?

Dann  freue ich mich über einen Kommentar von dir. 



Danke!



8. Juli 2016

Deutschland Wimpelkette



Ich bastel sehr gern mit Papier. Es ist mein Lieblingsmaterial. Dabei entstehen oft wunderbar vielseitige und originelle Papierprojekte.

Passend zur Leichtathletik EM 2016 in Holland habe ich zur Unterstützung für die deutschen Sportler eine Wimpelkette gebastelt. Einfach aber schön. Viel Freude beim Nacharbeiten.


Bastelmaterial:

  • Buntpapier in schwarz, rot und gelb
  • Schere
  • Bleistift
  • Nadel & Faden

Bastelanleitung Wimpelkette:


1.) Zunächst wird eine Vorlage in Form eines Dreiecks angefertigt. Die kurze Dreiecksseite ist bei mir 7 cm lang und die langen Seiten sind 10 cm lang. Schneiden Sie das Dreieck mit der Schere aus.





2.) Legen Sie die Vorlage des Dreiecks auf das Buntpapier und zeichnen Sie es mit dem Bleistift nach. Anschließend schneiden Sie die Dreiecke aus.
Sie benötigen für die Wimpelkette je vier schwarze, vier rote und vier gelbe Dreiecke.




3.) Nun werden die Dreiecke mit Nadel und einem ca. 1,10 Meter langen Faden zu einer Wimpelkette zusammengenäht. Beginnen Sie mit einem schwarzem Dreieck. Fädeln Sie es auf den Faden, entlang der kurzen Dreiecksseite. Anschließend folgt ein rotes und dann ein gelbes Dreieck.
Nähen Sie auf diese Weise alle Dreiecke zusammen. Am Anfang und am Ende der Wimpelkette sollte jeweils eine Handbreit Faden zum Aufhängen übrig bleiben.

4.) Hängen Sie die Wimpelkette an die Wand!




Seit gespannt auf weitere Papierprojekte von mir und bleibt neugierig.




Gefällt dir mein Blog?

Dann  freue ich mich über einen Kommentar von dir. 


Danke!

</